Irre Wichtig

Nächste TV-Auftritte:

Do., 26.11.2020

BR - Schlachthof

Nächste Hörfunk-Auftritte:

Sa., 26.09.2020

WDR-5 - Hart an der Grenze

Mo., 26.10.2020

NDR-Info Intensivstation

Sa., 05.12.2020

WDR-5 - Unterhaltung am Wochenende

Termine

Di., 18.08.2020

REGENSBURG - Statt-Theater ABGESAGT

Mi., 19.08.2020

REGENSBURG - Statt-Theater ABGESAGT

Do., 20.08.2020

REGENSBURG - Statt-Theater ABGESAGT

Newsletter

E-Mailadresse:


Die wahrste Wahrheit (JUNI 20)

Liebe Freundinnen und Freunde,

ich weiß ja nicht, wie es Euch so geht, aber ich kann das Wort Corona inzwischen so langsam nicht mehr hören. Reden wir darum lieber über ein Thema, über das in letzter Zeit viel zu wenig geredet wurde. Und deswegen aus gegebenem Anlass jetzt also auch mal von mir zwei Takte zu Bill Gates

Was ich nämlich bislang ja gar nicht wusste: 80% des Budgets der WHO sind gespendet von Bill Gates. Das kam ja nämlich erst jetzt heraus, weil man das die ganze Zeit schon auf der Webseite der WHO nachlesen konnte. Und da steht: 10% des Budgets der WHO sind gespendet von Bill Gates. Erst spendet er 80%, dann 10%. Macht zusammen: 90% des Budgets der WHO sind gespendet von Bill Gates.

Dadurch ist Bill Gates mächtiger als Hitler, Stalin, Roosevelt und Churchill zusammen. Und noch mächtiger als Alexander der Große, Napoleon, Julius Caesar, und Dr. No.

Bill Gates will nämlich die Weltbevölkerung halbieren, deren Windows- und Office-Käufe die Hälfte seines Vermögens ausmachen. Und wenn man die Hälfte noch mal halbiert, dann ist das ein Viertel. Und 4 ist zwei mal so viel wie ein Halb.

Und deswegen will ich, dass Ihr auf die Straße geht. Denn Bill Gates produziert in Kooperation mit einem chinesischen Biowaffenlabor das ungefährlichste Virus, das es gibt auf der ganzen Welt. Denn das Virus ist in wahrster Wahrheit ja nicht gefährlicher als die Influenza Grippe! Und mit diesem Virus fährt Bill Gates dann die Weltwirtschaft vor die Wand, von der die andere Hälfte seines Vermögens stammt.

Denn Bill Gates will in die ganze Menschheit Mikrochips implantieren. Und dadurch hat Bill Gates dann über diese Microchips Überwachungsdaten von jedem einzelnen von uns, und zwar genau die Überwachungsdaten, die er über die Smartphones in unseren Hosentaschen sowieso schon längst hat.

Und nur mit diesen Mikrochips kann er dann in uns Impfstoffe injizieren, und sich daran reich und reicher machen. Er verdient dann nämlich damit satte 5 Milliarden Dollar. Und damit gleicht er die 50 Milliarden Dollar aus, die er zuvor durch den globalen Shutdown verloren hat. Und 5 Milliarden sind 10% von 50 Milliarden, was 100% sind. Macht zusammen 110%.

Und deswegen hat ja auch Bill Gates einen Monat vor Ausbruch der Coronapandemie den Ausbruch einer Coronapandemie angekündigt. Und zwar so, wie er schon seit 10 Jahren den Ausbruch einer Coronapandemie ankündigt. Aber dass dann mal tatsächlich einen Monat, nachdem er zum hundertsten mal den Ausbruch einer Coronapandemie angekündigt, es dann mal tatsächlich zum Ausbruch einer Coronapandemie kommt. Wer ist schuld?
Wenn ich nach Wacken fahr, und nach dem Auftritt der Blaskapelle wieder abreise, weil ich gar nicht mitbekommen habe, dass das noch gar nicht alles war? Wer ist schuld? Bill Gates.

Und deswegen gehört Bill Gates ins Gefängnis, nämlich 4 Jahre. Und enteignet und auf Hartz4 gesetzt. Alles gleichzeitig. Das wird das Strafmaß, wenn ich irgendwann einmal eine, sagen wir mal interessante persönliche politische Person in diesem Lande bin.

So, und jetzt mal ernsthaft:
Das schöne ist nämlich, dass diese Verschwörungsschwurbler mit ihren Phantasy-Vorwürfen nur nützliche Idioten sind, die von den berechtigten Vorwürfen komplett ablenken.
Denn was ist denn tatsächlich kritikwürdig an Bill Gates und seinem Engagement bei der WHO? 
Da stellen ma uns mal janz dumm un fangen am besten mal von vorne an:
Bill Gates hält große Aktienbestände von Cola- und FastFood- Firmen. Und mit den Gewinnen aus diesen Aktiengeschäften finanziert er eine globale Gesundheitsbehörde. Und zwar genau die Gesundheitsbehörde, die genau die Gesundheitsschäden bekämpft, die von genau den Cola- und FastFood- Firmen verursacht werden, von denen Bill Gates Aktien besitzt.

Ja, Moment, das war's ja aber noch gar nicht.
Denn wie genau bekämpft diese Gesundheitsbehörde diese Gesundheitsschäden? Indem sie Pharmafirmen beauftragt, Medikamente gegen diese Gesundheitsschäden zu produzieren. Und zwar genau die Pharmafirmen, von denen Bill Gates ebenfalls Aktien besitzt.
Erst Tretminen verkaufen und dann Beinprothesen. Klingt pervers. Is es auch.
Oder mit anderen Worten: Willkommen im Kapitalismus.

Was aber ist tatsächlich kritikwürdig an Bill Gates und seinem Engagement bei der WHO? Hallo..!? It's the economy, stupid!
Natürlich is dä Bill Gates eine fiese Charakter. Der meint, man könne die Gesundheit der Weltbevölkerung fördern, in dem man pharmazeutische Programme auflegt, ohne nicht auch präventive Maßnahmen ergreifen zu müssen. Wie z B gute und ausreichende Ernährung, Bildung, hygienische Wohnverhältnisse, würdige Arbeit, mit anständigem Einkommen. Das alles waren übrigens mal Themen, die die WHO verfolgt hatte. Dass sie das nicht mehr in dem Ausmaß tut, liegt auch an der Einflussnahme durch Geldgeber wie Bill Gates. Wes Windows ich ess, des Lied ich sing.

Wer sich aber jetzt auf diesen Kerl focussiert und eingeschossen hat und meint, man müsse ihn zum Sündebock machen, den man einfach nur irgendwie los zu werden braucht, und schon wäre das Problem gelöst, der blendet das kapitalistische System aus, das beständig zigtausende von Typen wie Bill Gates hervorbringt, die ihn sofort an seiner Stelle ersetzen würden. Angefangen von A wie Amazon bis Z wie Zuckerberg.

Wer es scheiße findet, dass beim Schach Bauern für den König geopfert werden, kann natürlich glauben, man muss nur den König austauschen, und schon wird alles besser. Man könnte natürlich aber auch mal anfangen, sich mit der Frage zu beschäftigen, warum wir nicht einfach aufhören, Schach zu spielen.

Ist allerdings etwas komplexer, und schlechter geeignet, eine Sau durchs Dorf zu treiben.



 



Kommentare

Seite 1 von 2 >>
4 Kommentare
#4 Werner Rödiger schrieb am 26.05.2020 17:40

Hallo Herr Butzko,

erneut eine messerscharfe Analyse die mir extrem viel Spass beim lesen machte.

Aber Adam Riese und Eva Zwerg würden sich bei Ihren Rechenbeispielen sicher im Grabe umdrehen - das ist 110%ig sicher.

Grüße aus Waldhessen

BUTZKOMMENTAR:
#3 Pierre Florczak schrieb am 26.05.2020 15:56

Hallo Herr Butzko,

Sie greifen hier ein Thema auf, dass durchaus sehr komplex ist und stellen wie so oft auch die Thematik vernünftig dar. Dies ist man von ihnen auch gewohnt. Dafür erstmal einen Dank. Sie haben recht es gibt viele Akteure in diesem Spiel und Kapitalismus gab es auch schon seit langem, jedoch habe ich den Eindruck das ganze soll nun auf einen neues Level gehoben werden. Insofern liegen die vermeintlichen V-Theoretiker nicht so falsch. Davon abgesehen, dass man hier von Meinungen reden sollte und nicht von Theorien. In Zeiten von Negativzinsen und bekanntem Schwächeln der Gesamtwirtschaft traf es sicherlich sehr günstig ein, dass nun ein Virus daher kam, welches noch Platz auf dem Rücken hatte für die Schuld am Zusammenbruch der Weltwirtschaft, wenn es denn dazu kommen wird, was aber nicht unwahrscheinlich ist. Das die Herren Soros, Gates und Buffet und Co. eine Wunschvorstellung der Geschehnisse auf dem Planeten haben ist kein Geheimnisse - mehr noch sie sagen es so unverblümt, dass man es schon gar nicht mehr kritisch hinterfragt. Und wenn man sich die Verbindungen genauer anschaut erhält man leider so viele Indizien, dass man sich mit gewissen Theorien nun mal zwangsläufig auseinander setzen muss. Ob man will oder nicht. Natürlich heisst das nicht, dass es auch genau so ist, aber es abzutun wäre fahrlässig. Und eine neue Weltordnung ließe sich nun mal schneller und einfacher installieren, nachdem es zu einem weltweitem Crash gekommen ist und diesen Crash hätte dann Corona zu verschulden. Ich würde das dann mal als Welt-EU-System betrachten was dabei herauskommt und ob sowas wünschenswert ist muss man sich dann wohl überlegen. Von neuen Weltordnungen haben aktuelle Politiker schon oft genug gesprochen, also dies ist auch kein unverblümtes Geheimnis. Zum Abschluss kann man dann den Auslöser also Corona natürlich näher betrachten, denn ohne einen Coronaeffekt gäbe es natürlich auch keinen weiteren Dominoeffekt. Und der Auslöser ist auch mit zahlreichen Indizien behaftet, die durchaus zu denken geben. Ist Ihnen eigentlich schon klar was man seit 2 Monaten mit der neuen Normalität meint? Mir noch nicht - aber benutzt wird diese Floskel durchaus häufig - und das man damit mehr Händewaschen etc. meint kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Und bei dem Gedanken an Nanochips, taufrischen RNA Impfungen, die mit normalen Impfungen kaum mehr was zu tun haben und dem Wunsch durch Impfungen den Weltbevölkerungszuwachs einzudämmen wird mir mulmig. Ebenso wie Bilder von mit Grundgesetz in der Hand haltenden Demonstranten die verhaftet und gefaltet werden von der deutschen Polizei - auch da wird einem mulmig. Ich hoffe Sie lassen, den Gedanken zu, dass diese Indizien und Geschehnisse betrachtungswürdig sind. Ich kann Ihnen nur empfehlen sich mal ganz unvoreingenommen die Beiträge von z.B. Herrn Dr. Wodarg und Herrn Bhakti anzuschauen und weise auf die Arte-Dokumentation Profiteure der Angst hin. Liebe aufrichtige Grüsse

BUTZKOMMENTAR:
#2 Horst Hingsen schrieb am 26.05.2020 15:35

Hab da mal eine Frage:

in einem Haus dürfen nur Eigentümer abstimmen. GUT.

In unsrere Republik dürfen auch Habenichtse abstimmen. Nicht GUT

Was folgt daraus. Der deutsche Grund unnd Boden kann nur ALLEN gehören und nicht gekauft werden. Dann ist es Rechtens, daß ALLE abstimmen dürfen

Irgendwas stimmt hier nicht

BUTZKOMMENTAR: