Irre Wichtig

Nächste TV-Auftritte:

Fr., 16.09.2016

BR - Bayerischer Kabarettpreis

Do., 13.10.2016

BR - Kabarett aus Franken

Termine

Fr., 08.07.2016

WÜRZBURG - Theater am Neunerplatz

Sa., 09.07.2016

WÜRZBURG - Theater am Neunerplatz

Sa., 23.07.2016

BIELEFELD - Zweischlingen

Newsletter

E-Mailadresse:


SUPER VISION (2014 - 2016)

HG. Butzko, der Hirnschrittmacher des deutschen Kabaretts, ist wieder da, mit seinem neuen Programm „Super Vision“.
Ausgangspunkt ist die Frage, warum man heutzutage überhaupt noch ins politische Kabarett geht. Denn wenn man über Politiker lachen will, reicht es doch, wenn man ihnen selber zuhört.
Egal, ob Flüchtlinge, Terrorgefahr, Fremdenfeindlichkeit, religiöser Fanatismus, Eurokrise, Freihandelsabkommen oder Geheimdienstüberwachung, immer gibt es irgendwelche Witzfiguren im Bundestag, die dazu einen Gag raushauen.

Sagt z B Angela Merkel, wo es lang geht, sagt kurz darauf Horst Seehofer, dass es woanders lang geht, worauf Sigmar Gabriel sagt, dass es ganz woanders lang geht, worauf alle drei gemeinsam sagen, wo es lang geht.
Worauf Thomas de Maizière sagt, dass es woanders lang geht, worauf Peter Altmeier sagt, dass er nicht weiß, dass Thomas de Maizière weiß, wo es lang geht, worauf Thomas de Maizière sagt, dass Angela Merkel weiß, wo es lang geht, worauf Angela Merkel Thomas de Maizière ihr vollstes Vertrauen ausspricht.
Worauf Wolfgang Schäuble sagt, dass Thomas de Maizière weiß, wo es lang geht, worauf Angela Merkel sagt, dass Wolfgang Schäuble weiß, dass Thomas de Maizière weiß, wo es lang geht.
Und wie nennt man eine solche Komödie? Die Richtlinienkompetenz des Bundeskanzlers.
Und wenn man sich fragt, ob Angela Merkels „Wir schaffen das“ oder Horst Seehofers Ergänzung „nicht“ der größte Lacherfolg der letzten Jahre ist, so muss die Entscheidung offen bleiben, denn „Teile der Antwort könnten die Bevölkerung verunsichern.“, womit Thomas de Maizière sich ebenfalls einen Platz als Spitzenkomiker gesichert hat.

In der Laudatio zum Deutschen Kleinkunstpreis heißt es über HG.Butzko: "Die Jury zeichnet einen politischen Kabarettisten aus, der mit anspruchsvoller Komik und analytischer Schärfe selbst höchst komplexe Zusammenhänge darstellt. Dabei ist er ein Meister des investigativen Kabaretts." Und Dieter Hildebrandt urteilte mal über ihn: "Sein Kabarett ist so nachhaltig, dass es einen noch Tage drauf beschäftigt.“ Mehr muss man nicht sagen. Wer sich selber überzeugen will, sollte sich „Super Vision“ angucken kommen.